Willkommen
Geschichte
Wir über uns
Aktuelles
Termine / Dienstplan
Einsätze
Technik
Feuerwehrhaus
Mitglied werden
Spielmannszug
JF + Altersabteilung
Aktuelle Bilder
Links
Patenwehr
Impressum / Kontakt
Interner Bereich



Kickoff für die Kindergruppe der Feuerwehr Bad Mergentheim Abteilung Markelsheim am Feuerwehrhaus.
In der Mitte die drei Leiterinnen Katharina Bauer, Sabrina Sieber und Sandra Bauer.
© Thomas Weller

Aktuelles


Kinder sollen schon früh an den ehrenamtlichen Dienst herangeführt werden                                                   14.05.2018

Neue Kindergruppe legte gleich los

Die Markelsheimer Feuerwehr hat jetzt eine Kindergruppe. Als siebte im Main-Tauber-Kreis und zweite in der Großen Kreisstadt ist sie am Samstag gegründet worden.

Markelsheim. Ein gutes Dutzend Jungs hatte sich in Begleitung ihrer Eltern dazu am Feuerwehrhaus eingefunden und sorgte für eine quirlige Szenerie an diesem sonnigen Nachmittag.

Hier wurden sie von der Jugendfeuerwehr der Abteilung Markelsheim unter Leitung von Sebastian Sieber und einigen aktiven Mitgliedern mit kleinen Spielstationen empfangen. Attraktiv waren dabei vor allem die Spritzen, mit denen ein Löschangriff auf ein Miniaturhaus geübt werden konnte.

Abteilungskommandant Martin Beck hieß die jungen Gäste mit ihren Eltern willkommen und freute sich über das große Interesse.

Ortsvorsteherin Claudia Kemmer begrüßte die Initiative der Markelsheimer Feuerwehr und dankte vor allem den drei Damen, welche die Kindergruppe leiten werden. Ziel sei nicht zuletzt, junge Menschen für den ehrenamtlichen Dienst zu begeistern.

Andreas Geyer, Leiter der Feuerwehr Bad Mergentheim, bezeichnete Markelsheim als eine der leistungsstärksten Wehren der Stadt. Mit ihr habe Bad Mergentheim nun zwei Kindergruppen (neben Wachbach) und elf Jugendabteilungen. Den Leiterinnen wünschte er ein „glückliches Händchen und gute Nerven“. Stellvertretender Abteilungskommandant Jochen Herrschlein zeigte sich auch in seiner Eigenschaft als Kreisjugendfeuerwehrwart stolz auf die neue Gruppe der Markelsheimer Wehr. Der Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbands, Sebastian Quenzer, rief den jungen Aspiranten zu: „Bleibt bei der Feuerwehr und sichert ihr Fortbestehen.“ Wie Quenzer überreichte anschließend auch Philipp Roth von der Schlosserei Roth eine Spende für die Kindergruppe. Sandra Bauer stellte das Leiterinnenteam vor, das aus ihr, Sabrina Sieber und Katharina Bauer besteht. Jeden dritten Freitag im Monat wird sich die Gruppe für jeweils eineinhalb Stunden treffen und sich kreativ-spielerisch dem Thema Feuerwehr nähern. Das erste „offizielle“ Treffen der Kindergruppe ist am Freitag, 18. Mai, 16.30 Uhr im Feuerwehrhaus. Alle Interessierten können kommen.

Hauptversammlung der Feuerwehrabteilung Markelsheim / 16 Mal im vergangenen Jahr gefordert / Viel Lob für Kameraden und Kommandant Martin Beck                                                                                                                 29.01.2018

Gemeinsam stolz auf neue Feuerwache

Ein epochales Jahr bilanzierte die Markelsheimer Abteilung der Freiwilligen Feuerwehr im Lehrsaal des neuen Gerätehauses. Zwei verdiente Angehörige wurden geehrt, ein neuer Kassier gewählt.

Markelsheim. „Kaum zu glauben, dass wir nun schon seit fast einem Jahr hier eingezogen sind“, wies Abteilungskommandant Martin Beck in seiner Begrüßung zur Jahreshauptversammlung auf das bedeutsamste Ereignis des letzten Jahres, den Wechsel vom alten ins neue Feuerwehrhaus, hin. Gut eine Dekade lang sei der Neubau von Jahr zu Jahr mehr in den Vordergrund gerückt. „Ich denke, unsere großen Anstrengungen haben sich gelohnt“, so Beck zufrieden und dankbar für die tatkräftige Mitarbeit der Anwesenden.

Personell sei die Wehr gut aufgestellt. Für März dieses Jahres sei zudem die Gründung einer Kindergruppe terminiert. Auch die Kameradschaft kam neben Einsätzen und Übungen nicht zu kurz, betonte Beck. Neben den Mitgliedern zollte er ausdrücklich allen Führungskräften, Funktionsträgern sowie Vertretern von Stadt-/Ortschaftsrat Dank.

Einen minutiösen Bericht erstattete Schriftführer Sebastian Sieber. 16-mal waren die Aktiven bei Einsätzen gefordert, darunter bei sechs Brandereignissen wie etwa der Lagerhalle auf der Tauberhöhe bei Elpersheim oder bei der Überlandhilfe auf den Lichtenhöfen bei Nassau. Dazu kamen zehn Hilfeleistungseinsätze von Sturmschäden bis zu Hochwasserschutzmaßnahmen.

Der Mitgliederstand umfasste Ende des vergangenen Jahres 57 Aktive. Thomas Bach, Niklas Lochner und Nino Pröger kamen neu hinzu, Jens Gundling kam aus der Jugendfeuerwehr. Außerdem gab es zwei Abgänge.

Als Glanzpunkte des vergangenen Jahres nannte Sieber den Umzug ins neue Feuerwehrhaus, den Festakt zur Einweihung und den gut besuchten Tag der offenen Tür. Das Jahr war bestimmt von lehrreichen und anspruchsvollen Übungen, vier Ausschusssitzungen und vier Gruppenführerbesprechungen sowie 35 Veranstaltungen außerhalb des Dienstplans, die sowohl feuerwehrtechnischen als auch gesellschaftlichen Hintergrund hatten. Im Rahmen des Baus des neuen Feuerwehrgerätehauses wurden zudem viele Arbeitseinsätze absolviert. Und das war längst nicht alles: Fortbildungen, Sonderübungen, Abordnungen und Sicherheitsdienste waren weitere Leistungen der Abteilung.

Den Zugführerlehrgang legte Alexander Ikas an der Feuerwehrschule Bruchsal ab. An Basislehrgängen nahmen Jens Gundling, Niklas Pfau, Thomas Bach, Eduard Weber, Sabrina Sieber, Marvin Lochner, Tobias Hellenschmidt, Chiara Pröger und Melanie Söhner teil. Den Truppführerlehrgang absolvierten Jochen Leuchs, Sven Münder und Nico Steinhäuser. Weitere Trainings, Lehrgänge und Seminare besuchten Sarah Nagengast, Christian Kimmelmann, Marvin Lochner, Jochen Herrschlein, Elias Lehr, Jochen Leuchs, Robin Lochner und Sebastian Sieber.

Der musikalische Leiter des Spielmannszuges, Michael Kronhofmann, bilanzierte drei Abgänge und zwei Neuzugänge – Bianca Kemmer und Nico Kemmer –, so dass sich das Ensemble nun aus 20 Musikern, davon drei in der Grundausbildung, zusammensetzt. Bei zehn Auftritten wurden im vergangenen Jahr Veranstaltungen umrahmt.

Den Bericht der Jugendfeuerwehr erstattete Tobias Hellenschmidt für Jugendgruppenleiter Sebastian Sieber. Nach sechs Neuaufnahmen, zwei Austritten und einem Übertritt zu aktiven Wehr sind aktuell zwei Mädchen und 14 Jungs dabei. Zahlreiche Termine, feuerwehrtechnische Ausbildung und allgemeiner Jugendarbeit, bestimmten das Jahr Bei der Bayerischen Jugendleistungsprüfung in Höchberg waren Florian Bayer, Tina Pflüger und Marius Stilling erfolgreich. Hellenschmidt wies weiter auf die Abnahme der „Jugendflamme 1“ am 24. Februar in Markelsheim hin.

Friedrich Gundling, der nach 20 Jahren sein Amt zur Verfügung stellte, erstattete letztmals den Kassenbericht für die Einsatzabteilung, außerdem jenen für den Spielmannszug – hier wurde für ihn noch kein Nachfolger gefunden. Sebastian Sieber gab die Kassenbilanz der Jugendfeuerwehr bekannt. In allen drei Fällen ist das Ergebnis positiv, ebenso der Prüfungsbericht: Christian Lehr bescheinigte jeweils sorgfältige und gewissenhafte Buchführung und dankte Friedrich Gundling für seinen langjährigen Einsatz. Als neuer Kassier der Einsatzabteilung wurde einstimmig Eduard Weber gewählt.

„Was ihr leistet, ist immens. Ihr repräsentiert Markelsheim sehr gut nach außen, wir sind stolz auf euch“ – mit diesen Worten dankte Ortsvorsteherin Claudia Kemmer für das große ehrenamtliche Engagement und jenen, die dabei besondere Verantwortung übernehmen. Dabei betonte sie die gute Team- und wertvolle Jugendarbeit, die geleistet werden. Technisch und personell sei die Wehr gut aufgestellt. Ihr Antrag auf Entlastung erfolgte einstimmig.

Auch der Leiter der Feuerwehr Bad Mergentheim, Andreas Geyer, sprach von einem „spannenden Jahr“, in dem viel geleistet worden sei. Auf Markelsheim als eine von zwei tagesverfügbaren Abteilungen sei stets Verlass, „sie ist eine Stütze der Gesamtwehr“. Erfreut ist er darüber, dass in Markelsheim nach den Löschzwergen Wachbach bald die zweite Kindergruppe im Stadtgebiet gegründet wird. Seit 2017 gebe es darüber hinaus elf Jugendgruppen. Geyer berichtete weiter über aktuelle Beschaffungen und Satzungsänderungen und dankte schließlich allen für die von ihnen geleistete „enorme Arbeit“.

Für ihre Verdienste um die Freiwillige Feuerwehr Markelsheim wurden Thomas Lehr und Friedrich Gundling geehrt. Thomas Lehr setzt sich seit 40 Jahren in vielen Funktionen ein, unter anderem als Leiter der Jugendfeuerwehr und im Abteilungsausschuss. Friedrich Gundling, seit 1985 dabei, habe als Kassier 20 Jahre lang das Vermögen der Einsatzabteilung bestens verwaltet, so Abteilungskommandant Beck. Parallel zu seinem aktiven Dienst ist Gundling auch Mitglied im Spielmannszug und war viele Jahre im Ausschuss tätig.

Zur/zum Oberfeuerwehrfrau/mann befördert wurden: Linda Münder, Sabrina Sieber, Jeanette Münder, Matthias Kleinschnitz, Elias Lehr, Jochen Leuchs, Robin Lochner, Sven Münder, Markus Pickel, Nico Steinhäuser.

Am Ende der Hauptversammlung dankte der stellvertretende Abteilungskommandant Jochen Herrschlein neben allen Feuerwehrleuten besonders Martin Beck für sein Engagement, das in dessen „Lebenswerk Neues Feuerwehrhaus“ gipfelte. Auch Becks organisatorischer Leitung sei es zu verdanken, dass es den Spielmannszug noch gibt – „und der ist unser Aushängeschild“. tom



Bevölkerung konnte beim Tag der offenen Tür hinter die Kulissen blicken                                                           04.07.2017

Höhenflug auf 30 Meter erfordert Mut

Markelsheim.Groß war das Interesse am neuen Feuerwehrhaus in Markelsheim. Vergangenen Sonntag konnte die Bevölkerung das Gebäude im Unteren Wasen bei einem Tag der offenen Tür unter die Lupe nehmen.

Eine interessante Fahrzeug- und Geräteschau zeigte die Ausrüstung der ehrenamtlichen Retter und Helfer. Viele kleine Besucher nahmen die Gelegenheit wahr, mal am Steuer eines Feuerwehrautos zu sitzen. "Star" war allerdings die hochmoderne neue Drehleiter der Stadt-Abteilung, mit der mutige Tombola-Gewinner einen raschen "Höhenflug" auf gut dreißig Meter erleben und vom sicheren Rettungskorb aus die Rundumsicht und den Blick auf das bunte Gewusel vor der Fahrzeughalle genießen konnten.

Hier gab es auch Informationen über den Spielmannszug der Feuerwehr, an dessen Stand nicht weniger als 850 Tombola-Lose zugunsten der Jugendarbeit in der Markelsheimer Wehr verkauft wurden. Umfangreiche Spenden machten es möglich, dass jedes Los gewann. Auf einer Spielstraße konnten sich die kleinen Besucher unter anderem beim Ziel-Spritzen, Büchsenwerfen oder Kegeln mit dem Feuerwehrschlauch messen.

Zum Auftakt des Aktionstags hatte ein ökumenischer Gottesdienst mit Pater Basil und Pfarrer Horst-Frithjof Tschampel, umrahmt von der Musikkapelle stattgefunden.

Das Orchester unterhielt anschließend die Gäste mit weiteren Darbietungen, während später der Kreisfeuerwehr-Spielmannszug mit Musikern aus Markelsheim, Tauberbischofsheim und Wertheim einen Querschnitt seines Repertoires vorstellte.

Bei Führungen mit Abteilungskommandant Martin Beck und seinem Stellvertreter Jochen Herrschlein bekamen Interessierte einen detaillierteren Einblick in das neue Gebäude und die Feuerwehrarbeit. Auf dem Hof und in der Fahrzeughalle fand eine großen Hocketse statt. Auch Oberbürgermeister Udo Glatthaar besuchte den Tag der offenen Tür und lobte im Beisein von Ortsvorsteherin Claudia Kemmer, dem Leiter der Mergentheimer Feuerwehr, Andreas Geyer, Kreisrat Dr. Urban Lanig sowie der Stadträte Karl Kuhn, Klaus-Peter Pfahler und Andreas Lehr die Einsatzbereitschaft der zweitgrößten Mergentheimer Feuerwehrabteilung. tom



Tag der offenen Tür in der neuen Feuerwache am Sonntag, 2. Juli                                                                        21.06.2017

Mit großer Fahrzeug- und Geräteschau

Bei einem Tag der offenen Tür kann am Sonntag, 2. Juli, das neue Markelsheimer Feuerwehrhaus im Unteren Wasen besichtigt werden.

Markelsheim. Nach einem Gottesdienst, der um 10.45 Uhr beginnt, gibt es neben Führungen durch das neue Gebäude eine Fahrzeug- und Geräteschau. Hierbei ist auch die neue, im Umkreis modernste, Drehleiter DLAK 23/12 GL-T der Bad Mergentheimer Feuerwehr zu sehen.

Weiter können sich die Besucher rund um die Themen Feuerwehr, Feuerwehrmusik, Jugendfeuerwehr und Kindergruppe informieren. Für Kinder wird eine Spielstraße aufgebaut.

Um die Bewirtung der Gäste kümmert sich unter anderem die Patenwehr aus Höchberg. Am Nachmittag können die Besucher bei Kaffee und Kuchen zusammensitzen. Bei einer großen Tombola zugunsten der Jugendarbeit in der Markelsheimer Abteilung der Freiwilligen Feuerwehr, dem Spielmannszug und der neuen Kindergruppe locken insgesamt 500 attraktive Preise.

Im Kostenrahmen geblieben

Mit dem Bau des neuen Feuerwehrhauses ist ein jahrelang gehegter Wunsch der Freiwilligen Feuerwehr, Abteilung Markelsheim, in Erfüllung gegangen. In der historischen Zehntscheuer, wo sie vorher untergebracht war, konnte kein reibungsloser Ablauf der Feuerwehrarbeit mehr gewährleistet werden.

Durch konstruktives Miteinander von Stadtverwaltung, Planern und Mitgliedern blieb das 2,3-Millionen-Vorhaben im geplanten Kosten- und Zeitrahmen.

Vor allem Markelsheims Abteilungskommandant Martin Beck hat sich unermüdlich für dieses Projekt eingesetzt, mit ihm Stadtbrandmeister Andreas Geyer.

Die neue Feuerwache ist ideale Grundlage für das erfolgreiche Arbeiten der nach der Kernstadt größten Einsatzabteilung mit 56 Aktiven, darunter neun Frauen. Zum Einsatzgebiet der Markelsheimer Wehr gehören auch Apfelbach, Herbsthausen, Schönbühl, Rüsselhausen und Herrenzimmern. Auf Anforderung werden zudem Einsätze in der Großen Kreisstadt wie im gesamten Kreisgebiet geleistet. Im Jahr 2017 wurde die Wehr bereits zu zehn Einsätzen gerufen. tom



Gerätehaus in Markelsheim offiziell eingeweiht / Baukosten bei 2,3 Millionen Euro / OB Udo Glatthaar: "Auch ein Stück Lebenswerk von Martin Beck"                                                                                                                                       28.04.2017

Funktional, wirtschaftlich und zukunftsfähig

Ein lang gehegter Wunsch der Freiwilligen Feuerwehr Markelsheim ist mit dem Bau des neuen Feuerwehrhauses in Erfüllung gegangen. Jetzt fand die offizielle Einweihung mit vielen Festgästen statt.

Markelsheim. Gleich zu Beginn spendeten Gemeindereferentin Schwester Katharina Küster und Pfarrer Horst-Frithjof Tschampel den ökumenischen Segen der Kirche. Sie würdigten den ehrenamtlichen Einsatz der Feuerwehrangehörigen als praktizierte Nächstenliebe.

"Wir haben nicht zu groß gebaut", schmunzelte Abteilungskommandant Martin Beck, als er die stattliche Gästeschar begrüßte. Neben Vertretern von Wehren aus dem gesamten Landkreis und der Partnerwehr Höchberg hatten sich Mitglieder von Kreis-, Stadt- und Ortschaftsrat sowie Repräsentanten von Verwaltung, Planungsbüro und bauausführenden Firmen in der Fahrzeughalle versammelt.

Freude und Stolz über das Bauwerk waren Beck ins Gesicht geschrieben. Vor über zehn Jahren war festgestellt worden, dass das alte Magazin in der Zehntscheune angesichts beengter und teils gefährlicher Verhältnisse nicht mehr tragbar war. Nun ist dieser Zustand Vergangenheit, nicht zuletzt dank "mutiger und richtungsweisender" Entscheidung der Stadt für das Abensberger Büro kplan AG, so Beck. Allen Beteiligten sagte er Dank für Unterstützung und gute Zusammenarbeit, besonders auch den bauausführenden Firmen: "Wir hatten eine harmonische und unfallfreie Baustelle.

Ein großes Kompliment machte der Kommandant seinen Markelsheimer Feuerwehrleuten für ihre Eigenleistungen: "Ihr seid eine starke Truppe - es macht Spaß mit euch!" Mit Blumen dankte Martin Beck zum einen Architektin Michaela Berkmüller, zum anderen seiner Frau Birgit, die sein jahrelanges Bemühen um den Neubau unterstützte.

Für das Projekt gekämpft

"Sie haben alles richtiggemacht", bestätigte ihm darauf Oberbürgermeister Udo Glatthaar, der das Gebäude als "ein Stück Lebenswerk von Martin Beck" bezeichnete. Mit "unerbittlicher Unnachgiebigkeit" habe dieser für das Projekt gekämpft und könne nun stolz auf das schauen, was mit guter Arbeit der Baufirmen und großer ehrenamtlicher Unterstützung geschaffen wurde.

"Heute eröffnen wir ein wichtiges Standbein für unsere Sicherheit", betonte der Verwaltungschef. Es sei neues Domizil für die mit etwa 60 Aktiven größte Einsatzabteilung nach der Kernstadt. In der Zehntscheuer sei ein reibungsloser Ablauf der Feuerwehrarbeit schlicht nicht mehr möglich gewesen: "Wir brauchten diesen Neubau". Der habe nichts Üppiges, sondern sei in seiner Ausgestaltung zweckmäßig-funktional. Der Planerwechsel während der Vorbereitung sei risikobehaftet, letztlich aber die richtige Entscheidung gewesen, so Glatthaar.

Dank sagte er den aktiven Feuerwehrmännern und -frauen für ihre "super Arbeit", Stadtbrandmeister Andreas Geyer, der ebenfalls eine treibende Kraft gewesen sei sowie Stadtbaudirektor Bernd Straub und seinem Team, die intern das Vorhaben zu ihrem Projekt gemacht hätten. Ortschaftsrat und Gemeinderat hätten das Projekt konstruktiv begleitet, Land und Kreis leisteten finanzielle Unterstützung für das 2,3 Millionen-Projekt - "alleine hätten wir es nicht stemmen können." Besonders dankte Glatthaar Planern und ausführenden Firmen: "Der reibungslose Ablauf und das Ergebnis, das sich wirklich sehen lassen kann, sind nicht zuletzt Ihr Verdienst."

Verlässlicher Partner

Die immer vielseitigeren Anforderungen, denen heute eine freiwillige Feuerwehr gegenübersteht, hob Stadtbrandmeister Andreas Geyer hervor. Die Markelsheimer Abteilung sei ein starker und verlässlicher Partner innerhalb der Gesamtwehr und besitze nun einen neuen Dreh- und Angelpunkt. Dieser solle nicht nur Einsatz und Ausbildung, sondern auch der Pflege der Kameradschaft dienen.

Für das Landratsamt, das 230 000 Euro Landeszuschuss bewilligt habe, gratulierte Erster Landesbeamter Dr. Ulrich Derpa.

Einen kurzen Rückblick gab kplan-Vorstand Christian Lanzinger, der auf das ebenfalls von seinem Büro geplante Feuerwehrhaus in Külsheim als "Vorbild und Orientierung" ebenso verwies wie auf "viel Herzblut und Ideen" von örtlicher Seite. "Es war eine super Planungsphase, in der einfach die Chemie stimmte", betonte er mit Blick auf Andreas Geyer und Martin Beck. Der Bau selbst "flutschte so durch", von besonderen Vorkommnissen sei nicht zu berichten. Das Ergebnis sei "funktional, wirtschaftlich, robust und zukunftsfähig." Mit diesen Worten überreichte er den symbolischen Schlüssel an OB Glatthaar.

Einen Kirsch- und einen Apfelbaum sowie eine Floriansplakette hatte die Patenwehr aus Höchberg als Einweihungsgeschenke mitgebracht. Am Schluss der Feierstunde würdigte stellvertretender Abteilungskommandant Jochen Herrschlein mit Dank und Geschenk an das Ehepaar Beck den Einsatz für das neue Feuerwehrhaus. Dass die innerörtliche Zusammenarbeit funktioniert, wurde mit der Bewirtung durch den Gesangverein unterstrichen. Der "hauseigene" Spielmannszug, verstärkt durch Fanfaren des Tauberbischofsheimer Feuerwehrspielmannszugs, umrahmte die Einweihung. tom



Mit großem Festzug ins neue Domizil                                                                                  13.03.2017

Lang ersehnter Tag war endlich da



Jahreshauptversammlung 2016                                                                                            30.01.2017

Umzug in den Neubau steht im März an



Stuckateurbetrieb Helmut Ikas für Unterstützung ausgezeichnet
                                 25.01.2017

Unverzichtbar für die Freiwillige Feuerwehr



Atemschutzgeräteträger-Fortbildung                                                                                                       13.03.2016

Atemschutznotfalltraining (ANT) abgehalten



Müllsammelaktion: „Kehrtwende“ auch in Markelsheim                                                              29.02.2016

Über viele Hundekotbeutel erschrocken



Jahreshauptversammlung 2015                                                                                                                   17.02.2016

Große Freude über Baustart fürs Gerätehaus / Kritische Anmerkungen der Ortsvorsteherin und des Feuerwehrchefs

weiterlesen... (PDF)


Verstärkung für die Einsatzabteilung                                                                            18.12.2015

Truppmannausbildung Teil I abgeschlossen

weiterlesen... (PDF)


Leserbrief: Zum Bericht „Gut gewappnet gegen Überflutungen“                                28.11.2015


Ohne die Feuerwehr geht kaum etwas



Verbesserter Hochwasserschutz: Das Land hat in Markelsheim 5,2 Millionen Euro investiert / Regierungspräsident Johannes Schmalzl lobt den „erfolgreichen Abschluss“

Gut gewappnet gegen Überflutungen
                                                                                                                        27.11.2015

weiterlesen...
(PDF)

59 Aktive sind in Markelsheim einsatzbereit für den Dienst an der Allgemeinheit / Stadtkommandant beklagt „katastrophale, räumliche Zustände“
                                                                        31.10.2015


„Wichtiges Standbein der Gesamtwehr“

Markelsheim hat die zweitwichtigste Feuerwehrabteilung in der Stadt und ein beengtes, altes Gerätehaus. Jetzt freut man sich auf den Neubau.


weiterlesen...
(PDF)


Eilig Baubeschluss gefasst:                                                                                         01.10.2015

Startschuss fürs neue Gerätehaus


weiterlesen...
(PDF)

Gemeinderat:
Vergabe von Architekten- und Ingenieurleistungen für Neubau
in Markelsheim
                                                                                                            27.06.2015


Neues Feuerwehrgerätehaus zum Jahreswechsel 2016/17 angepeilt


weiterlesen... (PDF)


Jahreshauptversammlung 2014                                                                                    24.12.2014

Martin Beck im Amt bestätigt, neuer Stellvertreter Jochen Herrschlein / Jugendleiterwechsel vollzogen

weiterlesen... (PDF)


Zuschuss: 230.000 Euro für Markelsheim                                                                           06.08.2014

Nach 500.000 Euro aus dem Ausgleichstock gibt es für den Neubau des Feuerwehrgerätehauses in Markelsheim nun auch von der Feuerwehrförderung einen Zuschuss von 230.000 Euro.

weiterlesen... (PDF)


Mittel für Markelsheim: Halbe Million vom Ausgleichstock für FW-Haus                    30.07.2014

Der Verteilungsausschuss in Stuttgart hat getagt: In den Main-Tauber-Kreis fließen Ausgleichstock-Mittel von insgesamt 3,8 Millionen Euro.

weiterlesen... (PDF)


Markelsheimer Hochwasserschutz: Spundwände erstmals an ihrem Platz                       25.07.2014

Der Markelsheimer Hochwasserschutz komplettiert sich. Am Donnerstag wurden Spundwände probeweise eingesetzt. Hocherfreut zeigten sich die Verantwortlichen über die Funktionalität des Materials.

weiterlesen... (PDF)


Inge Basel: „Wir dürfen nicht unglaubwürdig werden“                                               27.06.2014

Feuerwehrgerätehaus Markelsheim: Thomas Tuschhoff kritisiert geplanten Umfang der Maßnahme / Leistungsphasen 5 und 6 genehmigt

weiterlesen... (PDF)


Abteilungskommandant Martin Beck 30 Jahre im Amt / Ehrenurkunde und viel Anerkennung                                                                                                                                                 22.01.2014

Feuerwehrarbeit trägt seine Handschrift

weiterlesen... (PDF)

Gemeinderat:
Neunkirchen neben Markelsheim ein Thema
                                                        14.12.2013

Gegen CDU neue Prioritäten gesetzt

weiterlesen... (PDF)

Markelsheim muss warten
                                                                                                                               16.08.2013

Auch in Markelsheim besteht seit Jahren der Bedarf nach einem neuen Feuerwehrgerätehaus. Wann kann es gebaut werden?


weiterlesen...
(PDF)

Patenwehr: Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Markt Höchberg
                             02.03.2013

weiterlesen... (PDF)

Jahreshauptversammlung 2012                                                                                    31.12.2012

Freude über Beschluss zum Gerätehausbau/ Hauptversammlung mit Ehrung verdienter Mitglieder


weiterlesen... (PDF)

2014 geht das neue Gerätehaus in Betrieb
                                                                                           22.12.2012


Neue Feuerwehrunterkunft für Markelsheim beschlossen / Im „Unteren Wasen“, nahe dem Sportplatz / 1,948 Millionen

weiterlesen... (PDF)

Gegen Kostendeckelung Neues Feuerwehrgerätehaus in Markelsheim - Kritik
          22.12.2012

Ungenügende Räumlichkeiten machen Neubau notwendig.

weiterlesen...
(PDF)

Freiwillige Feuerwehr rettet Molche                                                       24.04.2012

Naturschutzgruppe bat Markelsheimer Floriansjünger um Hilfe

weiterlesen... (PDF)

Markelsheimer Skaterplatz zur Eisbahn umfunktioniert          07.02.2012

Eisfläche am Skaterplatz Markelsheim

Der Skaterplatz an der Tauberbrücke wurde heute von der Freiwilligen Feuerwehr präpariert und ist ab sofort nutzbar (natürlich auf eigene Gefahr). Dem Eisvergnügen steht nun nichts mehr im Wege - für die feste Eisschicht sorgen die zweistelligen Minusgrade. Also holt die Schlittschuhe raus und los gehts - viel Spaß und bitte weitersagen!


Jahreshauptversammlung 2011                                                                17.12.2011

Ausschusswahlen / Markelsheimer Feuerwehr erfreut über den Vorentwurfsbeschluss zum Neubau Gerätehaus


weiterlesen... (PDF)

"Florians Brot" - Scheckübergabe                                                            11.08.2011

265 Euro für die Jugendarbeit vor Ort überreicht.

weiterlesen...
(PDF)

Rettung nach Absturz                                                                06.05.2011

Die Meldung klang dramatisch und könnte tagtäglich Realität werden: Flugzeugabsturz über dem "Neuberg" bei Markelsheim. Diese Situation übten am Samstag der Katastrophenschutz und das Rote Kreuz.

weiterlesen...
(PDF)

"Florians Brot" für Jugendfeuerwehr                                      26.04.2011

Bäckerei Freitag startet Spendenaktion für die Jugendfeuerwehr Markelsheim.

weiterlesen... (PDF)

Ein Vormittag bei der Feuerwehr                                              05.03.2011

Am Montag, dem 28. Februar war die vierte Klasse der GS Markelsheim bei der Freiwilligen Feuerwehr. Niklas Lochner und Jakob Edler berichten darüber.

weiterlesen... (PDF)


Jahreshauptversammlung 2010                                                    23.12.2010

Bislang nur Lippenbekenntnisse / Kein Fortschritt beim Gerätehausbau
Großer Frust bei den Floriansjüngern

weiterlesen... (PDF)


Probenwochenende der Feuerwehr-Spielmannszüge               30.10.2010

Die Spielmannszüge aus Markelsheim und Tauberbischofsheim haben ein erstes gemeinsames Probenprojekt gestartet.

weiterlesen... (PDF)


Feuerwehr übt sechs Stunden für Notfall                                    27.09.2010

Atemschutz-Übungstag bei der Feuerwehr-Abteilung Markelsheim: Alexander Ikas stellte ein interessantes und lehrreiches Programm zusammen.

weiterlesen... (PDF)

Open-Air-Konzert: Fernando Express                                           09.08.2010

Sommer, Sonne und Lebensfreude

Der "Fernando Express" sorgte auch bei tristem Wetter für Stimmung / Neue Frontsängerin kam gleich gut an

weiterlesen... (PDF)


Florianstag der Feuerwehr                                                             30.04.2010

Gemeinsamer Kirchgang / Standkonzert auf dem Marktplatz / Kameradschaftsabend

weiterlesen... (PDF)


Ein Besuch bei der Feuerwehr                                                       13.03.2010

Die vierte Klasse der GS Markelsheim besuchte die Feuerwehr. Timo Hernadi berichtet darüber.

weiterlesen... (PDF)

Eine Fahrt mit dem Feuerwehrauto
                                              13.02.2010

Auch der Wunsch, einmal mit einem Feuerwehrauto mitzufahren, wie es sich Tobias Pommert aus Markelsheim bei der Wunschzettel-Aktion der Tauber-Zeitung gewünscht hatte, konnte erfüllt werden.

weiterlesen... (PDF)


Jahreshauptversammlung 2009                                                                 15.12.2009

Stellvertreter wiedergewählt / Drei Neuaufnahmen / Sieben Einsätze 2009 / 125-jähriges Bestehen

Den Abteilungskommandanten im Amt bestätigt

weiterlesen... (PDF)

                                                                                                                                                                                                                                                                                                 


©2019 | Feuerwehr Bad Mergentheim Abteilung Markelsheim  |  info(at)feuerwehr-markelsheim.de | www.facebook.com/Feuerwehr.Markelsheim